Auf beiden Seiten um Flexibilit​ät werben

Traunstein - Den "Tag der Ausbildung" einmal ganz anders aufbereitet hat die Arbeitsagentur Traunstein. Dabei konnten gleich 22 Ausbildungssuchende vermittelt werden.

82 Betriebsbesuche wurden am Tag des Ausbildungsplatzes am 7. Mai abgeleistet, davon 34 im Landkreis Berchtesgadener Land und 48 im Landkreis Traunstein. Die Geschäftsführung genauso wie 15 Berater und Vermittler waren an diesem Tag im Außendienst bei Arbeitgebern. In den vergangenen Jahren ging es hauptsächlich darum, Ausbildungsplätze einzuwerben. „Selbstverständlich haben wir dieses Jahr auch wieder gesucht und mit dem Ergebnis von 57 Stellen eine recht gute Bilanz vorzuweisen“, so Anette Farrenkopf, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Traunstein, „wir haben aber auch gezielt 22 Bewerber bei den Arbeitgebern vorgestellt. Darunter „schwächere“ Kandidaten, die nicht mit Noten überzeugen, aber durch Motivation und beruflichem Lernwillen richtig gute Azubis werden können.“

Fünf Vorstellungsgespräche wurden bereits anberaumt zehn weitere in den nächsten Tagen in Aussicht gestellt. Für September 2012 wurden noch Ausbildungsstellen geworben, die unter den Top Ten der Wunschberufe sind. So zum Beispiel ein Automobilkaufmann/-frau, Büro- und Hotelfachleute und Kaufleute im Einzelhandel.

Im Agenturbezirk Traunstein kommen rein rechnerisch auf einen Bewerber knapp 1,3 Ausbildungsstellen. „Dieser Trend hat sich seit drei Jahren abgezeichnet und wird sich nicht umkehren“, analysiert Farrenkopf. „Dennoch ist es unklug, anzunehmen, dass auch jeder schlechte Schüler heute selbstverständlich einen Ausbildungsplatz bekomme, bloß weil es sehr viele gibt. Das gute rechnerische Verhältnis macht noch lange keine Garantien und ist auch keine Art Hängematte, in der Schule nicht dran zu bleiben. Wirtschaftliche Verhältnisse können sich auch schnell wieder ändern. Dass eine gute Ausbildung der Grundstein für ein gutes Berufsleben ist, wird sich nicht ändern.“

Eine gute Ausbildung zu machen, beschränkt sich nicht auf Schulabgänger; auch Erwachsene können sich im Rahmen einer Umschulung mit Unterstützung der Agentur noch einen beruflichen Weg bauen. „Für eine Ausbildung ist es nie zu spät“, bekräftigt Farrenkopf abschließend.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser