Attac-Koordinator kommt nach Traunstein

+
Stephan Lindner, Diplompolitologe, Koordinator von attac Deutschland, sprach am 15. Oktober vor der EZB in Frankfurt vor 6000 Menschen.

Traunstein - Stephan Lindner, seineszeichens Koordinator bei attac Deutschland, kommt nach Traunstein. Er hält im Sailerkeller einen Vortrag.

Lesen Sie auch:

Neue attac-Gruppe mit großen Zielen

Wandel in Finanzpolitik wird gefordert

In den vergangen Wochen entstand eine neue globale Bewegung, die unter dem Motto „Wirkliche Demokratie Jetzt“ gegen die Macht der Banken und anderer Finanzmarktakteure protestiert. An den Protesten beteiligt sich auch das globalisierungskritische Netzwerk Attac. Am 15. Oktober hat Diplompolitologe Stephan Lindner (im Bild) als Mitglied des bundesweiten Koordinierungskreises von Attac auf der Kundgebung vor der ‚Europäischen Zentralbank’ (EZB) in Frankfurt gesprochen, vor der seither die Zelte der ‚Occupy-Bewegung’ stehen.

Zitat Lindner: "Während viele Menschen in Griechenland nicht mehr wissen, von was sie leben sollen, verdienen große Konzerne zweistellige Renditen. Deutsche Konzerne stehen dabei mit in vordersten Reihe. In der Veranstaltung werden konkrete Alternativen zu dieser Entwicklung vorgestellt "

Stephan Lindner kommt nach Traunstein, um über die politischen Alternativen zu diskutieren, die Attac angesichts der derzeitigen Eurokrise vorschlägt. „Europa am Scheideweg: Weiter so, schrankenloser Neoliberalismus oder solidarische Gemeinschaft?“ lautet der Titel am Dienstag, 15.11.2011 um 19.30 im Sailerkeller in Traunstein (Herzog-Wilheilm-Straße 1) zu der die erst kürzlich neugegründete Gruppe Attac Traunstein einlädt.

Mehr über die Veranstaltung und die Rede von Lindner in Frankfurt unter Attac bei gradraus.de. Eintritt ist frei!

Pressemitteilung attac Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser