Biblische Bauarbeiten für die Landesgartenschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schnaitsee - Fast 30 Meter misst die Arche, die bald auf der Landesgartenschau stehen soll. Nach Entwürfen von Rosenheimer FH-Absolventen wird fleißig in Schnaitsee gebaut. *Video*

Die Arche, ein Symbol der Verantwortung für die Schöpfung, soll den Besuchern der Landesgartenschau als Ort des Gebetes, der Meditation und für kirchliche Veranstaltungen dienen. Den Entwurf und die Konstruktion für die 28 Meter lange und 11 Meter breite Arche haben drei Studenten der Hochschule Rosenheim, Fakultät für Holztechnik und Bau, als Diplomarbeit vorgelegt. Nach ihren Plänen, die auf einem Architektenentwurf von Maximilian Kinseher vom Referat Bauwesen des Erzbischöflichen Ordinariats gründen, wird die Arche realisiert. Das Projekt lassen sich die Kirchen 280.000 Euro kosten. Die Arche wurde so geplant, dass sie nach der Landesgartenschau abgebaut und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden kann. Nach der Großveranstaltung soll sie als Blumenladen der Diakonie in Kiefersfelden einen Ehrenplatz bekommen. Zur Zeit werden die tragenden Konstruktionsteile fertig gestellt. Im September dieses Jahres wird die Arche auf dem Gelände der Landesgartenschau aufgebaut.

(red-ch24/cs)

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © cs

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser