Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Anhänger auf dem Sofa bequem gemacht

Traunstein/Piding - Nach dem Hinweis eines Tankwarts entdeckte die Verkehrspolizei Traunstein in einem Auto-Anhänger eine Frau, die es sich auf einem Sofa bequem gemacht hatte.

An der Autobahntankstelle Piding wurde am Samstag in den frühen Abendstunden eine Frau vom Tankwart dabei beobachtet, wie sie in einen Kastenanhänger stieg und die Klappe durch zwei Männer geschlossen wurde. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Verkehrspolizei Traunstein trauten die Beamten ihren Augen nicht. Die 48-jährige Dänin hatte es sich auf einem im Anhänger befindlichen Sofa in völliger Dunkelheit bequem gemacht.

Grund war nach Angaben der Gruppe der akute Platzmangel im mit Haushaltswaren vollgepackten Auto. Für die Frau war die gefährliche Reise im Anhänger beendet und der Fahrzeugführer wurde angezeigt. Er musste ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro an Ort und Stelle entrichten.

red-ch24/ir

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare