Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

AlzChem: 1400 Arbeitsplätze sicher

Trostberg - Laut eines Medienberichts sind die 1400 Arbeitsplätze bei AlzChem in Trostberg nach der Übernahme von BluO vorerst gesichert.

Wie Chiemgau Online berichtet, habe Manfred Vorderwülbecke, der für BluO in der AlzChem-Geschäftsführung sitzt, gesagt, dass es keine betriebsbedingten Kündigungen geben werde. Langfristig aber seien nur Arbeitsplätze sicher, die auch profitabel seien, so Vorderwülbecke.

Die AlzChem sei noch nicht da, wo sie hin müsse. Nur wenn Gewinn und Rendite deutlich gesteigert würden durch das Entwickeln innovativer Produkte, seien die Arbeitsplätze langfristig sicher. Man sei auf einem guten Weg. Und mit dem Verkauf der vier Wasserkraftwerke an der Alz habe man keineswegs den Startschuss für einen weiteren Ausverkauf von Unternehmensteilen gegeben.

Vielmehr spare man sich nun viel Geld, das man für nötige Sanierungen von Kanal und Kraftwerken hätte ausgeben müssen und das man nun in Forschung und hochqualifiziertes Personal stecken könne.

Quelle: bayernwelle.de

Lesen Sie dazu auch:

AlzChem verkauft die Wasserkraftwerke

AlzChem: Unternehmensverkauf abgeschlossen

Rubriklistenbild: © re

Kommentare