ADAC und TÜV

Musik im Auto: „Man kriegt von außen nichts mit!“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wie viel Abgas ist wohl in diesem Ballon?

Ising - Bei dem Aktionstag „Mobil mit Köpfchen“ des ADAC und des TÜV wurde den Schüler des Landschulheims ein umweltgerechtes Verhalten im Straßenverkehr näher gebracht.

Die Isinger Schüler messen das Geräusch des vorbeifahrenden Autos.

Durch die Aktion „Mobil mit Köpfchen“ des ADAC Südbayern und des TÜV Süd haben vor kurzem Schüler des Landschulheim Schloss Ising gelernt, als Autofahrer möglichst Abgase und Lärm zu vermindern.

Die Gymnasiasten, die in Kürze oder gerade den Führerschein erwerben, haben bei dieser Unterrichtsstunde im Freien den Lärm und die Schadstoffe eines Autos gemessen. Während das Geräusch mit einem Messgerät in Dezibel angegeben wurde, mussten die Neunt-, Zehnt- und Elftklässler die Menge der Abgase errechnen, indem sie den mit Abgasen gefüllten Ballon im Umfang abmaßen und über eine Formel den Inhalt bestimmten. Mit dieser Aktion sollen die künftigen Führerscheinbesitzer für ein umweltgerechtes Verhalten im Straßenverkehr, zum Beispiel für vorausschauendes Fahren, sensibilisiert werden.

Dass nebenbei auch weitere pädagogische Inhalte vermittelt werden, schadet nach Peter Himstedt, dem betreuenden Physiklehrer des Isinger Gymnasiums nicht. So erlebten die Schüler, die bei gut aufgedrehtem Radio im Auto saßen, dass sie die außen mit einem Megaphon gesprochenen Worte nicht verstanden. „Man kriegt von außen nichts mit.“

Pressemitteilung Landschulheim Schloss Ising

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Region Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser