Doppelter Löscheinsatz in Unken

Waldbrand flammte nach Löscharbeiten erneut auf

+

Unken - Am Sonntag, 13. Mai, setzte ein Blitzschlag ein Waldstück in fast senkrechter Lage in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bergrettung mussten die Flammen gemeinsam unter Einsatz des Polizeihubschraubers "Libelle" aus Salzburg bekämpfen.

Am Sonntag gegen 17 Uhr wurde der Brand als gelöscht gemeldet. Am Montagnachmittag allerdings, wurden erneut Flammen gemeldet, die durch ein Gewitter wieder aufgeflammt waren. Der Wald brannte circa 50 Meter unterhalb der Brandstelle vom Sonntag, berichtet Aktivnews. So mussten zwei Bergretter und ein Feuerwehrmann zu Fuß zur Einsatzstelle gelangen, dafür bestiegen sie den Berg von hinten. 

Waldbrand in Unken flammt erneut auf

Währenddessen flog der Hubschrauber "Libelle" mit dem Löschbalg sogenannte Löschflüge mit bis zu 400 Litern Wasser ab. Erst als die Retter vor Ort waren und einzelne Bäume weggeschnitten und den Boden mit Hacken geöffnet hatten, konnte der Hubschrauber die Flammen endgültig löschen.

Aktivnews

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Region Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser