Mann aus Landkreis Traunstein starb an Unfallstelle

Tödlicher Unfall in Voglau im Juli: Alkofahrer verurteilt

+
Bei einem Unfall in Voglau verstarb am 30. Juli ein Mann aus dem Landkreis Traunstein.
  • schließen

Landkreis Traunstein/Salzburg - Bei einem tragischen Unfall im Sommer auf der B162 kam ein 57-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein ums Leben. Nun musste sich der Unfallverursacher vor Gericht verantworten.

UPDATE, 14 Uhr: Haft für Alko-Fahrer

Das Salzburger Landesgericht verurteilte den Unfallfahrer zu 15 Monaten Haft, wie der ORF berichtet. Der 45-Jährige habe sich geständig gezeigt, aber nicht voller Reue. Der Mann, der wohl seit einiger Zeit keinen Führerschein besitzt, strebe eine Therapie wegen seiner Alkoholprobleme an.

Zusätzlich zur Haft muss der Verurteilte 18.000 Euro Schmerzensgeld an die Witwe des Todesopfers zahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Erstmeldung:

Nach dem tödlichen Unfall in Abtenau (Tennengau) muss sich ab Donnerstag ein Salzburger wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten, wie salzburg24.at berichtet

Der 45-jährige Autofahrer prallte am 30. Juli mit 1,6 Promille im Blut mit einem Motorradfahrer auf der Lammertal Staße (B162) zusammen. Für den Biker aus dem Landkreis Traunstein kam jede Hilfe zu spät. Eine zweite Person wurde bei dem Unfall schwerst verletzt. Laut salzburg24.at sei der Beschuldigte ohne Führerschein unterwegs gewesen.

Bilder vom schrecklichen Motorrad-Unfall bei Voglau

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser