Tempo 80 bei schlechter Luft - hier wird kontrolliert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Massiv war der Widerstand gegen das Tempolimit auf der Salzburger Stadtautobahn - doch ohne Erfolg. Ab heute gilt bei schlechter Luft die neue Geschwindigkeitsbeschränkung. Hier wird kontrolliert:

Runter auf Tempo 80 heißt es ab heute auf Salzburgs Stadtautobahn - ab heute gilt die neue Geschwindigkeitsbeschränkung. Sie ist abhängig von den gemessenen Luftschadstoffen. Allerdings ist davon auszugehen, dass zwischen Salzburg-Nord und dem Walserberg in der Regel Tempo 80 statt bisher 100 km/h angezeigt wird. So sollen die Schadstoffe in der Luft reduziert werden.

Kritiker glauben nicht an die Sinnhaftigkeit der Geschwindigkeitsbegrenzung. Rund 13 Millionen Euro hat die Asfinag für die Verkehrsbeeinflussungsanlage in Salzburg investiert. 27 große Überkopfanzeigen und eine Vielzahl an Sensoren sind dafür entlang der Strecke montiert worden.

Laut salzburg24.de erfolgt die Überwachung der Geschwindigkeit an drei Stellen: Ein Blitzer soll in Fahrtrichtung München vor dem Knoten Salzburg, zwei weitere Blitzer stehen beim Walserberg in beide Fahrtrichtungen. „Die Polizei wird das Tempolimit wahrscheinlich auch mit mobilen Geräten überwachen“, so Stefan Tschandl, Sprecher von Landeshauptmann-Stellvertreter Rössler zu salzburg24.de. Ab Herbst sollen dann auch der Abstand auf der Strecke gemessen werden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser