Pilzberatung jeden Montag in Salzburg

Giftig oder ungiftig?

+
Samtiger Leistling – essbar

Salzburg - Wertvolle Tipps rund um das Sammeln und Bestimmen von Pilzen bei der kostenlosen Pilzberatung im Haus der Natur Inzwischen nicht mehr wegzudenken.

Ab 31. Juli kann man auch heuer wieder jeden Montag in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr Frischpilze bestimmen und ihre Genusstauglichkeit überprüfen lassen.

Schönfuß-Röhrling – giftig

Woran erkennt man Giftpilze? Wie kann man Vergiftungen vermeiden? Was gilt es bei der Zubereitung von Pilzen zu beachten?

Im Rahmen der Beratung gibt Thomas Rücker, Pilzexperte am Haus der Natur, Tipps und Hinweise zum richtigen Sammeln und Aufbewahren von Pilzen und räumt mit hartnäckigen Schwammerl-Irrtümern auf.

Rötlicher Gallerttrichter – minderwertig

Alle Eckdaten zur Veranstaltung 31. Juli bis 23. Oktober 2017: Jeden Montag von 15.00 bis 17.00 Uhr im Haus der Natur, Seminarraum im Erdgeschoß mit Dr. Thomas Rücker und Anton Schwaiger, keine Anmeldung erforderlich.

Wenn Sie unseren Pilzexperten Thomas Rücker für ein Interview persönlich treffen möchten, besuchen Sie uns doch einfach kommenden Montag. In diesem Fall bitten wir um Anmeldung unter thomas.ruecker@hausdernatur.at.

Österreichischer Prachtbecher – kein Speisewert

Pressemitteilung Haus der Natur Salzburg

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser