Salzburger wehren sich gegen Tempo 80

Salzburg - Auf der Salzburger Stadtautobahn wird die geplante Beschränkung auf Tempo 80 wohl noch warten müssen. Zu massiv ist der Widerstand gegen diesen Plan.

Die Tempo-80-Verordnung auf der Salzburger Stadtautobahn verzögert sich. Wie mehrere Medien berichten, ist eine Einführung des Probebeitriebs bis Ende Januar eher unwahrscheinlich. Das Land veröffentlichte mittlerweile den Verordnungsentwurf. Bis zum 27. Januar kann jeder Bürger bei der Umweltschutzabteilung des Landes zum geplanten Tempo 80 Stellung nehmen. Nach dem Riesenprotest auf Facebook und in Leserbriefen wird ein Ansturm an Einwendungen erwartet. Hauptargument für die Tempobeschränkung sind die jahrelange Überschreitung der Schadstoffgrenzwerte sowie der Lärmschutz. Die Tempo-Beschränkung soll für drei Monate gelten und dann ausgewertet werden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser