Zimmerbrand mit hohem Schaden in Salzburg

Nachbar sieht starken Rauch und ruft Feuerwehr

+

Salzburg - Am Freitagmittag gab es Alarm in einer großen Wohnanlage. Ein Nachbar, der drei Blöcke entfernt wohnt, hatte eine starke Rauchentwicklung bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert.

UPDATE, 16.15 Uhr: Erheblicher Sachschaden

Ein aufgeregter Anrufer meldete am Mittag in der Feuerwehrleitstelle eine Starke Rauchentwicklung und löste damit einen Feuerwehreinsatz aus. Dass dieser Anrufer einen Großbrand verhinderte und womöglich enormen Sach- aber auch Personenschaden verhinderte, stellte sich wenig später heraus. Der Nachbar wohnte etliche Häuser weiter und hatte die Rauchentwicklung von seiner Wohnung aus beobachtet. Er konnte jedoch nicht die genaue Örtlichkeit angeben und so wurde von der Berufsfeuerwehr ein ganzer Löschzug der Feuerwache Schallmoos losgeschickt. 

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr stand ein Zimmer im Erdgeschoss des Hauses einer großen Wohnanlage in Vollbrand und dichter Rauch drang aus dem geschlossenen Fenster. Die Berufsfeuerwehr musste sich gewaltsam Zugang zur Wohnung verschaffen und konnte dann rasch das Feuer löschen.

Es wurde glücklicherweise niemand verletzt, da sich keine Personen in der Wohnung aufhielten. Jedoch entstand am Gebäude und in der Wohnung erheblicher Schaden. Die Berufsfeuerwehr musste das gesamte Haus mit Hilfe von Druckbelüftern lüften und nach erfolgter Aufnahme durch den Brandsachverständigen das zerstörte Fenster provisorisch schließen.

Was zu dem Brand geführt hat muss nun ein Brandsachverständiger klären, denn neben einem technischen Defekt ist auch fahrlässige Brandstiftung möglich.

Wegen des Löscheinsatzes gab es in der Bürgelsteinstraße für rund eine Stunde erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Erstmeldung:

Wie die Presseagentur AKTIVNEWS berichtet, handelte es sich bei dem Vorfall um einen Zimmerbrand in einer Erdgeschosswohnung. Die Feuerwehr hatte rasch alles unter Kontrolle und konnte die Wohnung belüften. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand.

AKTIVNEWS

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser