Opfer in Salzburg in Lebensgefahr

Türke (53) schießt Landsmann (41) auf offener Straße nieder

  • schließen

Salzburg - Riesenaufregung am Donnerstagabend im Stadtteil Lehen. Dort spielten sich dramatische Szenen ab. Auf offener Straße hat ein Türke (53) einen 41-jährigen Landsmann niedergeschossen.

Wie die Landespolizeidirektion in Salzburg mitteilte, kam es am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr "zu Schussabgaben, bei denen ein 41-jähriger türkischer Staatangehöriger angeschossen wurde". Daraufhin lief sofort ein Großeinsatz der Polizei an. Neben zahlreichen Streifenwagen waren auch Hunde, das Sondereinsatzkommando "Cobra" und das Landeskriminalamt am Einsatz beteiligt.

Der niedergeschossene 41-Jährige wurde nach notärztlicher Versorgung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Er schwebt in Lebensgefahr. "Der Mann ist soweit stabil. Er befindet sich im künstlichen Tiefschlaf und ist noch in Lebensgefahr”, sagte Nicole Kasinger-Gachowetz, Medienbeauftragte vom Unfallkrankenhaus Salzburg, am Freitagvormittag gegenüber salzburg24.at. Bis auf weiteres ist der Mann daher nicht vernehmungsfähig.

Der Verdächtige, ein 53-jähriger Türke, flüchtete zunächst vom Tatort. Wenig später konnte er aber von der Polizei angehalten und vorläufig festgenommen worden. Bei der Festnahme trug er jedoch keine Waffe bei sich. Die mutmaßliche Tatwaffe konnte jedoch wenig später bei einer Absuche durch die Polizei samt Munition sichergestellt werden. Anschließend wurde auch eine Hausdurchsuchung bei dem Tatverdächtigen durchgeführt, der derzeit in Untersuchungshaft sitzt. Das Motiv für die Tat ist noch völlig unklar.

Brutale Gewalttat auch in Wien

Auch in Wien kam es am Donnerstagabend zu einer brutalen Gewalttat. Im Stadtteil Favoriten wurde ein 33-Jähriger offenbar von zwei Männern brutal niedergeschlagen und mit einem Messer regelrecht abgestochen. Das Opfer starb zwei Stunden nach der Einlieferung ins Krankenhaus. Die Polizei sucht die Täter und ermittelt wegen Mordes.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser