Schreckliche Maifeier-Tragödie bei Salzburg

Betrunkener Vater verunglückt mit Traktor: Sohn (5) stirbt

  • schließen

Salzburg - In Thalgau bei Salzburg nahm eine Maifeier ein tragisches Ende. Auf dem Heimweg verunglückte ein Oldtimer-Traktor. Dabei kam ein kleiner Bub (5) ums Leben.

Der 36-jährige Fahrer des Traktors war nach Angaben der Landespolizeidirektion Salzburg gegen 20.45 Uhr auf dem Heimweg von der besagten Maifeier. Mit im Fahrzeug saßen seine beiden Söhne (3 und 5 Jahre alt). Am sogenannten Thalgauberg kam der Bulldog schließlich aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab, stürzte eine etwa fünf Meter tiefe Böschung hinunter, überschlug sich und kam auf den Sitzflächen zum Liegen.

Während der Vater und der kleinere Junge (3) mit dem Schrecken davon kamen, kam für den Fünfjährigen jede Hilfe zu spät. Der angeforderte Notarzt und die Besatzung des Rettungshubschraubers konnten das Leben des Buben nicht mehr retten, er starb noch an der Unfallstelle.

Hinterher kam raus: Der Vater war betrunken, ein entsprechender Alkoholtest sei positiv verlaufen, so die Polizei weiter. Außerdem war der Oldtimer-Traktor gar nicht für den Verkehr zugelassen. Am Einsatzort waren das Rote Kreuz mit drei Einsatzfahrzeugen, ein Notarzt, die Besatzung des Rettungshubschraubers C6 sowie die Freiwillige Feuerwehr um 20 Einsatzkräften. Zwei Kriseninterventionsteams kümmerten sich um die Angehörigen.

Der Unfall in Thalgau war nicht der einzige Unfall, der im Zusammenhang mit den Maifeiern gemeldet wurde. In Egmating (Landkreis Ebersberg) verunglückte ein Anhängergespann, wobei mehr als 20 Menschen verletzt wurden, zwei davon schwer.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT