Freund sticht 19-Jährigem Messer in den Bauch

Blutverschmierte Kleidung deckt Messer-Attacke in Salzburg auf

Salzburg - Ein 19-Jähriger gab im Krankenhaus an, sich bei einem Sturz vom Fahrrad schwere Verletzungen zugezogen zu haben. Die blutverschmierte Kleidung seines 22-Jährigen Freundes weckte bei der Polizei aber einen schrecklichen Verdacht: 

Am Nachmittag des 5. Juni kam ein 19-jähriger afghanischer Staatsangehöriger aus Salzburg im Beisein seines Freundes eines 22-jährigen Syrers der ebenfalls in Salzburg wohnhaft ist mit einer Verletzung im Bauchraum ins Landeskrankenhaus Salzburg und gab an, die Verletzungen durch einen Sturz vom Fahrrad erlitten zu haben

Nachdem die Ärzte feststellten, dass die Bauchverletzung von einem Messerstich stammt wurde die Polizei verständigt. Da sich der Freund des Verletzten verdächtig verhielt und blutverschmierte Kleidung trug wurde er polizeilich befragt. 

Im Zuge der Einvernahme gestand er schließlich die Tat und gab an seinen Freund mit einem Messer in den Bauch gestochen zu haben weil dieser seine Familie beleidigt habe. Der Verletzte wurde einer Notoperation unterzogen. Der Beschuldigte wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Pressemitteilung LPD Salzburg

Bereits am 22. Mai war es in Salzburg zu einer brutalen Messer-Attacke zwischen zwei syrischen Staatsangehörigen gekommen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser