Die Polizei nimmt falschen Räuber fest!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Salzburg - Der schnelle Fahndungserfolg nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk am Freitag entpuppte sich mittlerweile als Fehler. Die Verkäuferin hatte sich vertan!

UPDATE, Samstag 11.40 Uhr:

Am 10. Oktober 2014, um 15.13 Uhr betrat eine männliche Person einen Kiosk. Die Angestellte, die sich im Verkaufsraum befand, bemerkte den Mann, der die Kapuze seines Sweaters über den Kopf gezogen und ein Messer in der Hand hatte und sprach ihn an. Der Täter forderte in Salzburger Dialekt von der Angestellten sofort Geld.

Er ging dann zur Kasse, entnahm daraus Geldscheine und steckte diese in eine von ihm mitgebrachte Umhängetasche. Anschließend verließ er den Kiosk. Die Geschädigte konnte noch sehen, dass er mit einem Damenfahrrad älteren Baujahres die Bergheimer Straße in Richtung stadtauswärts fuhr. Sie verständigte sofort die Polizei.

Die Fahndung wurde daraufhin eingeleitet. Im Zuge dieser Fahndung konnte durch eine Polizeistreife in der Wasserfeldstraße in Salzburg eine Person wahrgenommen werden, auf die die Täterbeschreibung zutreffend war. Bei einer folgenden Gegenüberstellung noch am Tatort, wurde diese männliche Person vom Opfer und von einer Zeugin als Täter wieder erkannt. Es folgte die Festnahme des Tatverdächtigen.

Bei den weiteren Ermittlungstätigkeiten wie Tatortarbeit, Spurensicherung, Vernehmungen von Opfer und Zeugen, erhärtete sich der Tatverdacht gegen den Festgenommenen nicht. Da kein Grund für seine weitere Anhaltung gegeben war, wurde von der Staatsanwältin die Haftentlassung angeordnet. Die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter wurde bzw. wird fortgesetzt.

Beschreibung des männlichen Täters: Zwischen 20 und 30 Jahre alt, zwischen 175 und 185 cm groß, auffällig große, lange und spitze Nase, schlanke Figur.

Bekleidung: Brauner oder grüner (flaschengrüner) Kapuzensweater, Umhängetasche aus Stoff (Tasche und Trageriemen flaschengrün)

Sprache: Salzburger Dialekt

Bewaffnung: Schwarzes Schlagringmesser

Quelle: Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Erstmeldung am Freitag: Vermeintlicher Täter festgenommen

Ein Mann hat am Freitagnachmittag um kurz nach 15 Uhr einen Kiosk in der Bergheimstraße, Kreuzung Jahnstraße, überfallen. Der Täter bedrohte die Verkäuferin mit einem Messer und forderte Geld. Mit dem Bargeld machte er sich auf einem Fahrrad aus dem Staub.

Weit kam er aber nicht. Schon knapp eine halbe Stunde später wurde er von der Polizei geschnappt. Bei der Gegenüberstellung mit der Kios-Verkäuferin wurde der Täter identifiziert.

Raubüberfall in Salzburg

Aktivnews

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser