Unfall im Salzburger Land

Gleitschirmflieger stürzt am Gaisberg ab: schwer verletzt

+
Der Notarzthubschrauber Christopherus 6 war im Einsatz.

Salzburger Land - Ein Gleitschirmflieger  stürzte am Dienstag gegen Mittag bei einem Flug am Gaisberg in den Bergwald und verletzte sich dabei schwer.

Update, 21.55 Uhr:

Aus bisher nicht bekannten Gründen stürzte am Dienstag, gegen 14 Uhr, ein 48-jähriger Einheimischer Paragleiter am Gaisberg ab und blieb im steilen, unwegsamen Gelände, unweit vom Gaisbergrundwanderweg schwer verletzt liegen. Trotz seiner Verletzungen konnte der Verletzte per Handy einen Bekannten erreichen und ihm den Absturz mitteilen.

 Zwei zufällig in der Absturznähe befindlichen Wanderinnen leisteten den am bodenliegenden Mann Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Letztendlich konnte der Verletzte mittels Trage aus dem steilen Gelände durch die Berufsfeuerwehr Salzburg sowie die Bergrettung Salzburg geborgen und zu einem sicheren Platz für die weitere Behandlung, sowie für den Abtransport gebracht werden. 

Nach der notärztlichen Erstversorgung konnte der 48-jährige Paragleiter per Taubergung mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 6" in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen werden.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Salzburg

Erstmeldung, 19.10 Uhr:

Andere Flieger beobachteten dies und meldeten den Absturz. Daraufhin wurden der Notarzthubschrauber Christophorus 6, die Höhenretter der Berufsfeuerwehr und die Bergrettung alarmiert. Dieses retteten den jungen Mann und brachten ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Foto/Text: aktivnews

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser