Deutsches Urlauberpärchen hat riesiges Glück

Horror-Crash im Tauerntunnel: Lkw kracht frontal in Pannenauto

Salzburg/Pongau - Riesiges Glück im Unglück hatte am Montag ein Pärchen aus Deutschland: Als sie wegen einer Autopanne im A10-Tauerntunnel (Pongau/Lungau) das Warndreieck aufstellten, krachte im gleichen Moment ein Sattelzug frontal in ihren Pkw.

Am 10. September 2018, um 8.18 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Deutscher mit seiner Freundin im Tauerntunnel in Fahrtrichtung Villach. Durch eine Unachtsamkeit geriet er mit seinem Auto auf den linken Randstein der Fahrbahn und beschädigte dadurch seinen linken Vorderreifen. Der Lenker brachte den Pkw auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand. 

Beide Insassen stiegen aus dem Fahrzeug aus, legten die Warnwesten an und wollten gerade das Warndreieck aufstellen. In diesem Moment fuhr ein 24-jähriger Bosnier mit seinem Sattelzuggespann ebenfalls im Tauerntunnel in Fahrtrichtung Villach. Durch eine Unachtsamkeit übersah dieser das am rechten Fahrstreifen stehende Fahrzeug und rammte dieses frontal. 

Der Autofahrer und dessen Freundin befanden sich in diesem Moment zirka fünf Meter hinter ihrem Fahrzeug. Am Auto entstand Totalschaden, der Lkw konnte notdürftig repariert und so den Tauerntunnel verlassen. Es wurde niemand verletzt.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser