Austria Salzburg-Fans verletzten Kamerateam 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Nach dem Angriff von aggressiven Fans auf ORF-Mitarbeiter am Sonntag, wird der österreichische Sender die Berichterstattung über den Verein stark einschränken.

Nach Angaben von salzburg24.at, wurde ein ORF-Kameramann und sein Assistent beim Eingang zum EM-Stadion Wals-Kleßheim beschimpft, eine Böschung hinunter geworfen und mit Fäusten und Füßen verletzt. Sie wollten vom Spiel von Austria Salzburg gegen Red Bull Juniors berichten. Der Assistent musste sogar im Krankenhaus behandelt werden. 

Laut salzburg24.at werde nun das ORF zwar weiterhin über die Ergebnisse des Vereins berichten, jedoch bis zur Klärung der Angelegenheit keine Fernsehberichte mehr zeigen. Dies geschehe auch, um die Sicherheit der Sendermitarbeiter zu schützen.

Austria-Salzburg-Obmann Walter Windischbauer distanzierte sich im ORF von den Rowdys ("solche Idioten") und entschuldigte sich im Namen des Vereins für den Angriff.

Quelle: salzburg24.at

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser