Mordversuch wegen 800 Euro?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Ein feiger Mordversuch wegen 800 Euro? In Salzburg wurde ein 28-jähriger Asylbewerber nach einem Streit von seinen Schuldnern brutal niedergestochen.

In der Stadt Salzburg ist ein 28-jähriger Mann brutal niedergestochen worden. Wie der Radiosender Bayernwelle berichtet, soll eine Gruppe von Asylbewerbern in Streit geraten sein. Das spätere Opfer forderte von einem anderen Mann 800 Euro zurück, die ihm dieser schuldete. Der Schuldner zahlte allerdings nicht.

Daraufhin verließ der 28-Jährige die Wohnung. Sein Kontrahent und zwei andere Männer sollen ihm gefolgt sein und den 28-jährigen niedergestochen haben. Anschließend ließen sie ihr Opfer liegen. Der 28-jährige wurde schwer verletzt, konnte sich aber noch zu einem Taxistand schleppen und Hilfe organisieren.

Die Polizei hat drei Tatverdächtige festgenommen, sie leugnen die Tat. Die Ermittlungen wegen Mordversuchs laufen.

Quelle: Bayernwelle.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser