Spektakulärer Alko-Crash im Pinzgau

Mit 1,7 Promille frontal gegen Baum: Mercedes fängt Feuer

+
27 Feuerwehrleute aus Leogang rückten zum Unfallort aus.

Leogang/Salzburg - Ein spektakulärer Unfall hat sich Samstagnachmittag (13. Juni) im Pinzgau ereignet. Ein betrunkener Autofahrer verlor die Kontrolle über seinen Mercedes und krachte gegen einen Baum.

Frontal gegen einen Baum geprallt ist Samstagnachmittag ein vollbesetztes Auto auf einem Forstweg zur "Matzalm" bei Leogang (Pinzgau). Nach dem Crash fing der Mercedes plötzlich Feuer. Eine Person wurde schwer verletzt. Die Unfallursache war schnell klar: Der Lenker hatte mehr als 1,7 Promille intus.


Der Fahrzeuglenker, ein 24-jähriger Einheimischer, gab bei der Salzburger Polizei an, dass er talwärts gefahren sei. Doch plötzlich sei er vom Forstweg abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die vier Fahrzeuginsassen konnten das Auto noch selbstständig verlassen, bevor dieser im Motorbereich Feuer fing

27 Feuerwehrleute aus Leogang rückten zum Unfallort aus.

Einer der Fahrzeuginsassen erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen, die restlichen drei blieben unverletzt. Der Autofahrer wurde einer Atemalkoholkontrolle unterzogen, diese ergab einen Messwert von über 1,7 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Er wird angezeigt.

mh/Landespolizei Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare