Salzburger Tiergarten: Luchs ausgebrochen

+
Die Salzburger Berufsfeuerwehr, die freiwillige Feuerwehr und die Mitarbeiter des Zoos beteiligten sich an der großangelegten Suche.

Salzburg - Schon wieder ist dem Salzburger Zoo eine Raubkatze ausgebüchst: dieses Mal handelt es sich um einen Luchs.

Dem Tier gelang es am Sonntag offenbar, über einen 3,50m hohen Schutzzaun zu klettern. Noch am Sonntag wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet, an der sich auch Feuerwehr und Polizei beteiligten. Bisher konnte der Luchs nicht wieder eingefangen werden. Laut den Zoo-Verantwortlichen gehe von der scheuen Raubkatze keine Gefahr aus.

Salzburg: Suchaktion nach ausgebrochenem Luchs

In den vergangenen Monaten war der Salzburger Tiergarten zweimal in die Schlagzeilen geraten, weil ein Gepard aus seinem Gehege geflohen war.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Zurück zur Übersicht: Region Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser