Auf der A10 bei Salzburg

Frau wird hinterm Steuer plötzlich ohnmächtig - Deutscher verhindert schweren Unfall

  • schließen

Salzburg - Ein 37-jähriger Deutscher erkannte, dass eine ohnmächtige Frau auf der A10 unterwegs war. Er verhinderte mit seinem beherzten Eingreifen einen schweren Unfall.

Am Donnerstagabend, den 14. November, fuhr eine 35-jährige Österreicherin auf der A10 von Salzburg-Süd in Richtung Norden. Offenbar wurde die Frau plötzlich ohnmächtig und krachte mit ihrem Auto mehrfach gegen Betonleitwand, wie die Polizei Salzburg mitteilt. Trotz dieser Kollision fuhr die 35-Jährige mit gleicher Geschwindigkeit weiter.

Salzburg: Deutscher (37) verhindert schweren Unfall

Ein 37-jähriger Deutscher erkannte, dass die Frau ohnmächtig geworden war und schritt mutig ein. Er setzte sich mit seinem Auto vor die Österreicherin und bremste das Auto aus, bis es zum Stillstand kam. Durch den Aufprall der beiden Fahrzeuge wurde das Auto des 37-Jährigen leicht beschädigt.

Aufgrund der raschen und besonnenen Reaktion des Deutschen konnte ein schwerer Unfall verhindert werden. Zusammen mit weiteren Unfallzeugen schlug der Mann die Seitenscheibe ein und gelang somit ins Innere des Autos und konnte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die Frau kümmern. Sie wurde in Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Das Fahrzeug der Österreicherin wurde abgeschleppt. Durch die Bergungs- und Abschlepparbeiten entstand im Bereich des Unfalls ein kilometerlanger Stau. Die Aufräumungsarbeiten wurden durch die Autobahnmeisterei Liefering durchgeführt.

ma

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Salzburg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT