Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei schwerem Unwetter im Salzburger Land

Linienbus stürzt in Dientenbach: Firmeninhaber aus Freilassing bestürzt

Unfall Bus Bergung Dientenbach Salzburger Land
+
Ein Bus einer Firma aus Freilassing stürzte beim Unwetter im Salzburger Land in den Dientenbach.
  • Michael Hudelist
    VonMichael Hudelist
    schließen

Dienten/Freilassing - Rund zwei Stunden dauerte am Dienstagmittag (17. August) die Bergung eines Linienbusses einer Firma aus Freilassing aus dem Dientenbach zwischen Lend und Dienten im Salzburger Pongau.

Eine Mure hatte am Montagabend kurz nach 18 Uhr den 300.000 Euro-Bus in den Dientenbach gerissen, dort ist er rund 150 Meter weitergerissen worden und am Ende unter einer Brücke stecken geblieben. Entgegen anderen Berichten war laut Auskunft von Firmeninhaber Thomas Richter nur der Fahrer im Bus. „Er hat sich leicht verletzt“, erklärte der Inhaber im Gespräch mit BGLand24.de. Auch BGLand24.de hatte am Dienstag bereits ausführlich über den „Weltuntergang“ in Teilen Österreichs berichtet.

Die Bergung durch eine Spezialfirma aus Bergheim gestaltete sich schwierig, weil sich der Bus unter der Brücke wie ein Korken festgezurrt hatte. Ein Bagger musste zunächst mühsam Baumstämme zwischen dem Bachbett und dem Bus herausholen. Zur Sicherung war auch die Wasserrettung Pongau sowie die Feuerwehr im Einsatz.

Bergung von havariertem Bus nach Unwetter im Salzburger Pongau

Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud
Fotos von der Bergung eines Bus nach Unwetter im Salzburger Land
Bergung von Bus aus Dientenbach im Salzburger Land. © hud

Nach rund zwei Stunden gelang es, den tonnenschweren Bus aus dem Bachbett zu hieven. Unternehmer Richter war sichtlich bedrückt: „Ich war bei seiner ‚Geburt‘ (Anm. der Redaktion: bei der Herstellung des Bus) in Finnland dabei und jetzt bei seinem Tod.“

hud

Kommentare