Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermutlich mit Pistole bewaffnet

Bank in Salzburg überfallen - Polizei sucht nach diesem Täter

Zeugen bzw. Personen, die (anonyme) Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich beim Landeskriminalamt unter 059133 50 3333 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.
+
Zeugen bzw. Personen, die (anonyme) Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich beim Landeskriminalamt unter 059133 50 3333 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

In Salzburg ist es am Donnerstagnachmittag (20. Oktober) zu einem Raubüberfall gekommen. Die Polizei ermittelt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Salzburg - Am 20. Oktober, gegen 14.40 Uhr betrat ein unbekannter Täter eine Bankfiliale in der Salzburger Altstadt. Der Mann war vermutlich mit einer Pistole bewaffnet. Er forderte Bargeld und flüchtete anschließend mit Beute in unbekannter Höhe in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • circa 185 cm groß
  • Bekleidet mit hellem Oberteil
  • Weiß/oranger Kappe
  • Schwarzer FFP2-Maske
  • Sprach österreichischen Dialekt

Die Fahndung nach dem Unbekannten läuft.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Salzburg

Kommentare