Salzburg: Altstadt bald dauerhaft gesperrt?

Salzburg - Der Kern der Mozartstadt soll bald dauerhaft autofrei sein. Ab heute berät die Stadtspitze über eine Altstadtsperre, die dem Durchgangsverkehr den Garaus machen soll.

In Salzburg beginnen heute die Verhandlungen über Altstadtsperre. Die rot-grüne Stadtspitze will in Zukunft den Durchgangsverkehr vermeiden und eine dauerhafte Verkehrsberuhigung erreichen.

Die Verhandlungen drehen sich vor allem um die Frage, wie die Sperre geregelt werden kann. Bereits jetzt ist aber klar, dass das Wort "Sperre" in Zukunft vermieden werden soll. Stattdessen wolle die Stadt Begriffe wie "Altstadtregelung" verwenden.

Die Mittagssperre, die von Juli bis August dieses Jahres galt, soll den Kaufleuten der Salzburger Innenstadt heuer Umsatzeinbußen von rund 3,5 Millionen Euro verursacht haben. So das Ergebnis einer Studie, die der Altstadtverband in Auftrag gegeben hat. Vier Wochen lang durften Autofahrer um die Mittagszeit nicht in die Innenstadt einfahren.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Salzburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser