Zwischen zwei Bierzelten war Endstation

Maria Gern - Ein 19-jähriger Schönauer wollte eigentlich nur von einem Bierzelt zum nächsten fahren - so weit kam er aber nicht. Schon im ersten Zelt schmeckte ihm scheinbar das Bier zu gut!

Zunächst besuchte der 19-Jährige am Samstagabend das Bierzelt am Triftplatz in Schönau. Doch scheinbar wurde es ihm dort zu langweilig, denn gegen 0.15 Uhr setzte er sich in sein Auto und machte sich auf den Weg nach Maria Gern, zum „Gerer Fest“. Sein Ziel erreichte er allerdings nicht.

Auf Höhe der Gerer Kirche kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Stein. An seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Der 19-Jährige selbst blieb unverletzt - musste aber trotzdem ins Krankenhaus.

Da ein erster Alkotest einen Wert von über 1,1 Promille ergab, wurde bei ihm im Berchtesgadener Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser