Wundmanagertreffen im Seniorenwohn- und Pflegezentrum Insula

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bischofswiesen - Das Seniorenwohn- und Pflegezentrum Insula in Bischofswiesen, vertreten durch die Pflegedienstleiterin Roswitha Hahn, konnte vor kurzem 24 Teilnehmer zum zweiten Wundmanagertreffen begrüßen.

Die auf Wundversorgung spezialisierten Pflegekräfte, Wundmanager, Pflegedienstleitungen und sonstigen interessierten Teilnehmer kamen aus Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen und ambulanten Diensten des Berchtesgadener Landkreises. Sinn und Zweck der Wundgruppe ist die Vernetzung zwischen den Versorgungseinrichtungen der Gesundheits- und Altenpflege, um eine fachgerechte, kontinuierliche Wundversorgung nach den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen durchführen zu können.

Für dieses Treffen wurde ein Vortrag zum Thema Honigverbände organisiert. Wie auch sonst wurden Beispielfälle vorgestellt und diskutiert. Aber auch der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Unterstützung der anwesenden Experten waren von großer Bedeutung. Das Wundmanagertreffen wurde im Herbst 2009 von Bruni Seefried (zertifizierte Wundmanagerin der Kliniken Südostbayern AG) ins Leben gerufen. Bildlegende: Zum zweiten Wundmanagertreffen (einige im Bild) kamen auf Einladung von Bruni Seefried im Seniorenwohn- und Pflegezentrum Insula Wundexperten zusammen, um die Vernetzung zwischen den Versorgungseinrichtungen der Gesundheits- und Altenpflege im Landkreis auszubauen. (Photo: B. Seefried)

Weitere Informationen erhalten Sie von Jörg Laube, Pressesprecher, Tel 0 86 52 / 59-5 80 oder joerg.laube@dw-hohenbrunn.de.

Pressemitteilung Evang.- Luth. Diakoniewerk Hohenbrunn

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser