Werbung von Karlsruhe bis Nürnberg

+
Von links nach rechts: Barbara Zwanzleitner (BGLT), Johannes Hofmann (Hofwirt Bad Reichenhall), Maria Moderegger (Biohotel Bischofswiesen)

Berchtesgadener Land - Es sind echte Hingucker – die weiß-blauen Doppeldeckerbusse des Tourismusverbands München-Oberbayern. Anfang Mai warb das Berchtesgadener Land in fünf süddeutschen Großstädten.

Die Werbetour führte von Karlsruhe über Heilbronn, Stuttgart und Würzburg bis Nürnberg. „Die Buspromotion ist eine ganz besonders intensive Form der Tourismuswerbung“, weiß Barbara Zwanzleitner von der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT), die gemeinsam mit den fünf Sternen (Königsseeschifffahrt, Jennerbahn, Salzbergwerk, Kehlstein und WatzmannTherme) kräftig die Werbetrommel für Urlaub im Berchtesgadener Land rührte. „Hier müssen die Leute nicht zu uns kommen, wie auf einer herkömmlichen Messe, sondern wir bringen Oberbayern und unser Berchtesgadener Land direkt zu ihnen.“

Unterstützung erhielt die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH durch Johannes Hofmann vom Landgasthof Hofwirt in Bad Reichenhall, Familie Moderegger vom Biohotel in Bischofswiesen und Manfred Schindler vom Salzbergwerk Berchtesgaden. Alle Partner waren mit den fünf Tagen durchweg zufrieden – das Interesse an ihren Produkten war so groß, dass viele Printprodukte, unter anderem der neue Prospekt der fünf Sterne, noch während der Tour nachgeliefert werden mussten.

Pressemitteilung BGLT

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser