Wachrütteln mit Klettern

Berchtesgaden - Ob Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall oder andere Gelenkbeschwerden alles muss therapiert werden. Physiotherapeut Hajo Friedrich aus Ramsau nimmt dabei nicht den herkömmlichen Weg.

1992 hat Friedrich seine Ausbildung in Worms begonnen und war in dieser Zeit viel beim Klettern. Die Bewegungen am Boden haben den heute 39-Jährigen eher gelangweilt. Da entstand die Idee zum therapeutischen Klettern. "Ich dachte mir, da muss es doch noch etwas mit höherer Intensität geben", erinnert sich der gebürtige Schwabe im BGLand24-Interview.

Er nahm relativ einfache Kletterbewegungen und zerlegte sie in eindimensionale Bewegungen. Das therapeutische Klettern war geboren. "Das ist beispielsweise wie wenn einer in der Beinpresse nur die Beine trainiert", versucht der ehemalige Geräteturner zu erklären. "Nur dass bei den einachsigen Bewegungen an der Kletterwand der ganze Körper im Einsatz ist."

In seiner Praxis in Ramsau arbeitet Hajo Friedrich mit den verschiedensten Patienten. Gleichzeitig macht er die Ausbildung zum therapeutischen Klettern an Schulen, Kindergärten und natürlich auch für Physiotherapeuten. Zum Teil kann er die Ausbildung in seinem Fortbildungszentrum in Ramsau durchführen, aber teilweise reist er auch durch ganz Deutschland um vor Ort zu schulen.

Therapeutisches Klettern an der Grundschule Au

Therapeutisches Klettern in der Schule

Zur Grundschule Berchtesgaden-Au hat er s nicht soweit. Dort gibt es seit diesem Schuljahr eine Kletterwand. "Das besondere beim Kinderklettern ist, dass die Sechs- bis Zehnjährigen von der kindlichen Entwicklung noch nicht weit weg sind und man diese Entwicklung leichter wieder wachrütteln kann", freut sich der Physiotherapeut über das Engagement der Lehrer. Und die Lehrer freuen sich über mehr Koordination, Konzentration und Beweglichkeit bei den Kindern - in immer mehr Schulen und Kindergärten in Deutschland.

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser