Hier wohnen die meisten Nichtraucher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Im Berchtesgadener Land haben sich 13,16 Prozent der Bürger eingetragen. Sehen Sie hier, wieviele Bürger sich in den einzelnen Gemeinden beteiligt haben.

Kommt es zum Volksentscheid, will der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur massiven Widerstand leisten. Der Vorsitzende Franz Bergmüller kündigte ein Gegenbündnis aus Vertretern eines liberalen Nichtraucherschutzgesetzes an. Er erwarte, dass sich auch die Regierungsparteien an der Verteidigung des bestehenden Gesetzes beteiligen. Bei einem Volksentscheid reicht die einfache Mehrheit, also 50 Prozent der Stimmen, um eine Entscheidung herbeizuführen.

CSU und FDP wollen an ihrem Gesetz strikt festhalten. „Ich sehe keinen Änderungsbedarf“, sagte FDP-Fraktionschef Thomas Hacker. Beim Volksentscheid will er ergänzend das Gesetz der Koalition zur Abstimmung stellen: „Dann sollen die Bürger entscheiden.“ Auch CSU-Fraktionsvize Alexander König nimmt das Votum der Rauch-Gegner hin: „Der Wille der Bürger zählt mehr als alles andere. Die demokratische Entscheidung ist zu akzeptieren.“ Die Opposition hingegen reagierte mit Häme. Der Wähler habe den „Rumeier-Kurs der CSU“ bestraft, sagte SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen.

Zusammenstellung der Ergebnisse des Volksbegehrens für Berchtesgadener Land

Klicken Sie hier

Lesen Sie dazu auch:

Volksbegehren: Zehn-Prozent-Hürde deutlich übersprungen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser