Kochtopf sorgt für Feuerwehr-Einsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Feuerwehrmann mit dem vergessenen Topf.

Berchtesgaden - Starker Rauch in einer Wohnsiedlung der Koch-Sternfeld-Straße. Nach längerer Suche fand die Feuerwehr Berchtesgaden die Brandursache. Es hätte schlimm ausgehen können:

Zu einer Rauchentwicklung kam es am Montagnachmittag in einer Wohnsiedlung in der Koch-Sternfeld-Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden, die mit einem 20 Mann starken Löschzug vor Ort war, konnte die Ursache zunächst nicht orten. Die Rauchentwicklung wurde im obersten Stockwerk ausgemacht. Ein gekipptes Fenster gab Anlass zu dieser Vermutung.

Nachdem niemand die Haustür öffnete, entschied sich Einsatzleiter Anton Brandner, seine Kollegen mit Hilfe der Drehleiter über das Fenster des Balkons in die Wohnung zu weisen. Schnell stellte sich heraus, dass der Rauch dort nicht verortet werden konnte. Das Inspizieren des darunterliegenden Stockwerks gab schließlich Aufklärung. Ein auf dem Herd vergessener Kochtopf war die Ursache für die Rauchentwicklung. "Die Bewohner können von Glück reden, dass sich der Deckel auf dem Topf befunden hat", so Einsatzleiter Brandner. Ein Wohnungsbrand wäre sonst wahrscheinlich gewesen.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser