Verkehrsregeln zu Allerheiligen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden/Schönau am Königssee - Bekanntlich werden an Allerheiligen die Friedhöfe gestürmt. Grund genug für die Polizei Berchtesgaden besondere Verkehrsregeln aufzustellen.

Besucher des Alten Friedhofs in Berchtesgaden werden gebeten, rechtzeitig die Tiefgarage zu benutzen. Behinderten-Parkplätze stehen auf dem Busparkplatz und vor dem Kurhaus zur Verfügung.

Am Neuen Friedhof ist folgendes zu beachten:

Die Oberschönauer Straße wird ab dem Fergerlberg bis zur Bushaltestelle "Ahorn" für den gesamten Verkehr gesperrt, sobald die Parkplätze am Neuen Friedhof belegt sind, beziehungsweise wenn starker Fußgängerverkehr einsetzt. Auf der gesamten gesperrten Strecke ist absolutes Halteverbot angeordnet. Die Wiesenfläche beim Neuen Friedhof ist zum Parken nicht freigegeben. Außerdem wird zum Wohl der Allgemeinheit dringend darauf hingewiesen, auf den Gehwegen nicht zu parken.

Außer den Parkplätzen am Neuen Friedhof stehen Parkplätze beim Schwabenkino und am Salinenplatz (ehem. Güterbahnhof) zur Verfügung. Am Neuen Friedhof können berechtigte Behinderte die ganzjährig ausgewiesenen Behindertenparkplätze nutzen. Diese Parkplätze sollen möglichst rechtzeitig belegt werden.

Nach dem Gräberumgang wird der Verkehr erst wieder freigegeben, wenn die Sicherheit des Fußgängerverkehrs gewährleistet ist.

Aufgrund der Einschränkungen des fließenden Verkehrs an Allerheiligen, kann es zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr im Linienverkehr der RVO, insbesondere bei der Ringlinie Schönau zu Verzögerungen kommen. Die Polizei ist bemüht den Verkehr zu regeln.

Pressemitteilung PI Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser