Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rund 20 Tonnen Humus auf Berg geflogen

+
Der Hubschrauber bracht fast 20 Tonnen Humus zum Gipfel.

Berchtesgaden - Rund 20 Tonnen Humus wurden am Dienstag mit einem Hubschrauber auf den Gipfel des Untersberg geflogen. Die Bauarbeiten sind nun fast abgeschlossen:

Nun sind die Bauarbeiten oben an der Bergstation der Untersberg-Seilbahnstation fast zur Gänze abgeschlossen. Mit dem großen Transporthubschrauber Bell 205 der Firma Wucher aus Österreich wurden am Dienstag in mehr als 20 Turns rund 20 Tonnen Humus zur Begrünung der Baustellenbereiche am Gipfel geflogen. Gleichzeitig wurden nicht mehr benötigtes Material und Müll, der bei der Baustelle anfiel, ins Tal geflogen.

Mit den Hubschrauber-Flügen in den letzten Monaten wurden die Bemühungen der Bauarbeiter bei der Sanierung der Untersberg-Seilbahn bestens unterstützt und so auch eine große Zeitersparnis erzielt.

Aktivnews