Trostbären on tour

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wie diese beiden Mädels, soll Benny die Kinder wieder zum Strahlen bringen.

Berchtesgaden - Vom Königssee zum Kolosseum wollte Andreas Jansing radeln und Geld für Trostbären sammeln. Nach Rom kam er nicht, aber die Teddys jetzt an.

Wie wir bereits berichteten, radelte der Physiotherapeut im August vergangenen Jahres in Marktschellenberg los. Seine Aktion hat er über Flyer, das Internet und verschiedene Medien bekannt gemacht und so Spenden gesammelt. Mit diesem Geld wollte er Trostbären kaufen. Eigentlich nachdem er in Rom angekommen war.

Lesen Sie auch:

Benefiz-Radeln: Schwerer Sturz auf erster Etappe

Für Trostteddys nach Rom

Nach Rom kam er nicht, aber dafür gab es insgesamt 250 Teddybären. 100 für das BRK Berchtesgaden, 50 für den Kindergarten Marktschellenberg, 50 für den Kinderarzt Michael Horn, zehn für das Kriseninterventionsteam und acht für das CJD Asthmazentrum. Die restlichen warten in Jansings Praxis noch auf Abnehmer, die sich sicher finden lassen.

Die Kinder im Kindergarten Marktschellenberg freuen sich über ihre Trostbären.

Kindergartenleiterin Petra Dufter freute sich mit den Kindern über das tolle Geschenk. "Die Bären kommen dann zum Einsatz, wenn es kleinere oder größere Verletzungen gibt", verriet Dufter BGLand24. Allerdings befürchtet sie, dass die Kinder jetzt öfter nur scheinbar verletzt sein dürften, um einen Teddy zu bekommen.

Trostbären an ihrem Einsatzort, dem Krankenwagen (v.l.): Andreas Jansing, Kevin Jansing, Hermann Scherer, Willi Meilinger, Michael Horn.

Dass Benny, der Trostbär, heiß begehrt ist, bestätigte Markus Zekert vom BRK. Vom Kleinstkind bis zum 15- oder 16-jährigen Mädchen hat Benny schon so manchen Patienten im Rettungswagen zum Lachen gebracht. "Wir brauchen so 120 im Jahr." Da kommt die Spende von Andreas Jansing gerade recht.

Der Physiotherapeut seinerseits versprach, auch in diesem Jahr wieder zu sammeln. Sein Plan diesmal: Vom Olympiaturm zum Eifelturm.

cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser