Tobi Hauser war zweifacher Torschütze

Schönau - Der FC Traunstein hat in seinem Gastspiel der Fußball-Bezirksliga Gruppe Ost beim Tabellenletzten SG Schönau mit 3:1 drei Punkte geholt, wurde vom Neuling jedoch nicht zu großer Leistung gefordert.

Dabei erzielten die Traunsteiner alle vier Tore, denn neben zwei Treffern des quirligen Tobi Hauser und dem Foulelfmetertor von Sepp Weiß trug sich auch FC-Abwehrspieler André Köppl in die Torschützenliste ein - allerdings mit einem "wunderschönen" Eigentor zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Schönauer.

Ein Rückhalt seiner Mannschaft war der nach dem Lokalderby gegen den ESV noch so hart kritisierte FC-Keeper Andreas Abfalter.

Es war allerdings ein mäßiges Bezirksligaspiel, in dem sich die Schönauer nach dem frühen Gegentor schnell wieder fingen und die Begegnung bis in die Schlussphase offen gestalteten, ehe zwei unnötige Treffer die Niederlage besiegelten. Dabei waren die Schönauer einige Male dem 2:1 näher als die Gäste. Nach stürmischem Beginn des 1. FC Traunstein geriet die SG Schönau bereits in der 6. Minute durch Mittelstürmer Tobias Hauser in Rückstand. Den 1:1-Ausglich erzielte Traunsteins Abwehrspieler André Köppl mit einen Kopfball über seinen Torhüter hinweg. Wie aus dem Nichts ging Traunstein in der 78. Minute durch Hauser in Führung, Sepp Weiß machte mit einem verwandelten Elfmeter alles klar.

FC Traunstein: Abfalter, Heinrich, Köppl, Thalhauser, Madalin, Weiß, Bauer (ab 51. Min. Mader), Mayer, Hauser, Rohleder (ab 84. Min. Willinger), Schön (ab 73. Trzewik).

Schiedsrichter: Ramsl, SV Parsdorf.

Zuschauer: 120.

Tore: 0:1 (6.) Hauser, 1:1 (30.) André Köppl (Eigentor), 1:2 (78.) Hauser,

1:3 (86.) Weiß (Foulelfmeter).

he/pcw/Oberbayerisches Volksblatt

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser