Bei Sturz im Wimbachtal schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ramsau - Ein 66-jähriger Wanderer hat sich am Montagnachmittag beim Abstieg durch das Wimbachtal schwer an der Schulter verletzt, als er plötzlich bewusstlos wurde und stürzte.

Seine Begleiter brachten den Traunsteiner ins Tal bis zur Wimbachbrücke, wo sie einen Notruf absetzen konnten. Nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde der Mann per Hubschrauber zum Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Sturz im Wimbachtal

Da der Berchtesgadener Notarzt und der Rettungswagen bereits im Einsatz waren, alarmierte die Integrierte Leitstelle Traunstein gegen 16.20 Uhr die Besatzung des Berchtesgadener Krankenwagens als Erstversorger und schickte neben einem Rettungswagen aus Bad Reichenhall auch den Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ in die Ramsau. Notarzt und Sanitäter versorgten den Patienten und brachten ihn zum Hubschrauber, der auf einer nahegelegenen Wiese landen konnte. Der Verletzte wurde zur weiteren Behandlung zum Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

fb/ml-BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser