Steigende Umsätze und Mieten

Berchtesgaden - Aufgrund der Euro-Krise werden zurzeit deutlich steigende Immobilienumsätze und Mieten in der Region verzeichnet.

Obwohl gute und günstige Immobilienangebote Mangelware sind, steigen angesichts der EURO-Krise die Immobilienpreise im Berchtesgadener Land. Gebrauchte Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen sind nach wie vor gesucht. Auch die niedrigen Zinsen verleiten viele Eigennutzer und Kapitalanleger zum Handeln. In der derzeit wirtschaftlich turbulenten Zeit schichten viele Anleger ihre Geldbestände in Richtung Immobilien um. Zum Glück gibt es bei uns keine Immobilienblase, wie in Spanien, so dass Immobilienwerte fundamental untermauert und nicht spekulativ hoch getrieben sind.

Die Flucht in Sachwerte, wie Gold oder Immobilien findet derzeit nach wie vor statt, so Armin Nowak, IVD-Regionalbeirat für Südostoberbayern und Vorstand der Fa. Nowak Immobilien AG. Hohe Kosten und steigende Heizkosten sind dafür verantwortlich, dass die Mieten auf breiter Front wieder steigen. Der Wirtschaftsstandort Salzburg und das Berchtesgadener Land sind nach wie vor im Zentrum von Europa sehr attraktiv.

Pressemitteilung Armin Nowak

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser