Starke Überflutungen in der Region

+

Berchtesgaden/Ramsau - Durch den anhaltenden Regen sind einige Bäche in der Region über die Ufer getreten. Am schlimmsten erwischte es das Gasthaus Ezerschlößl bei Berchtesgaden. **Verkehrsmeldungen**

Die starken Regenfällen lassen nun auch die Bäche ansteigen. Um 18 Uhr musste daher die freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden zum Überschwemmungs-Einsatz ausrücken. Beim Gasthaus Ezerschlößl ist der Fußweg zum Gastgarten und die Stützmauer abgerutscht.

Fußweg zum Gastgarten abgerutscht

Offensichtlich hat der anhaltende Regen den Weg so weit aufgeweicht, dass das Fundament der Stützmauer nachgab und abrutschte . Die Feuerwehr versuchte einen Teil der Mauer mit einer Seilwind nach oben zu ziehen, um zumindest die Steine des Pfostens zu retten. Der Weg wurde mittlerweile abgesperrt und muss nun mit einem Bagger abgebrochen und neu aufgebaut werden. Die Stützmauer muss voraussichtlich neue aufgebaut werden. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 10.000 € geschätzt.

Überflutungen in Ramsau

Aber damit noch nicht genug:

Die Ramsauer Ache ist durch Sand, Schlamm und Geröll mittlerweile völlig braun gefärbt. Dadurch kam es in einigen Teilen des Ortes zu leichten Überflutungen. In den letzten Stunden ist das Wasser besonders schnell gestiegen, da die Schneefallgrenze wieder gestiegen ist. Die Schneefallgrenze liegt mittlerweile bei 2000 Metern. Die Erdrutsch-Gefahr ist an Hängen besonders groß. Die aktuelle Lage ist allerdings nicht bedrohlich. 

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser