Spatenstich für Heizkraftwerk

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau am Königssee - Für ein neues Biomasse-Heizkraftwerk in Schönau am Königsee ist heute der Spatenstich erfolgt. Die Anlage sorgte in den vergangenen Monate für einige Diskussionen.

Wie die Bayernwelle SüdOst berichtet, gäbe es Befürchtungen über Verkehrsbehinderungen während der Bauarbeiten. Zum anderen gäbe es Bedenken, dass das Gebäude nicht ins Ortsbild passt.

Initiator Heinz Krawinkel betonte im Vorfeld, dass während der Verlegung der Fernwärmeleitungen in allen betroffenen Straßen zumindest eine Einbahnregelung gilt. Zur Gestaltung des Gebäudes sagte er, dass der Bau in die Landschaft passen werde.

Die Anlage soll eine Leistung von rund 45 Gigawattstunden Wärme und rund acht Gigawattstunden Strom im Jahr bringen.

Krawinkel verspricht, dass das Heizkraftwerk keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt hat und es auch keine Geruchs- oder Lärmemissionen geben wird. Da die Anlage vollautomatisch läuft, werden allerdings voraussichtlich nur fünf Arbeitsplätze geschaffen.

Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser