Skiwetter = Sturzwetter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beim Sturz am Götschen brach sich ein Junge das Bein. Er wurde auf der Pist erstversorgt.

Bischofswiesen/Ramsau - Der Schneefall am Wochenende und das traumhafte Skiwetter am Montag haben erste Opfer gefordert. Die Bergwacht rettete zwei Skifahrer mit gebrochenen Beinen.

Gegen 12 Uhr ist ein Junge beim Skifahren am Götschen im Gemeindegebiet Bischofswiesen gestürzt. Bei dem Sturz zog er sich eine Beinfraktur zu und musste vom Notarzthubschrauber Christophorus 6 aus Salzburg versorgt werden. Der Hubschrauber konnte direkt auf der gesperrten Piste landen und den Jungen ins Krankenhaus fliegen.

Rettungseinsatz am Götschen

Im benachbarten Skigebiet Hochschwarzeck zog sich etwa eine Stunde später ein Skifahrer ebenfalls eine Beinfraktur zu diesen Einsatz übernahm der Rettungshubschrauber Christoph 14 aus Traunstein.

Lesen Sie auch:

Akja-Einsatz nach Skiunfall am Jenner

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser