Schornbad: Wasser ist schon drin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau am Königssee - Aufgrund zu hoher Keimbelastung ist das Schornbad im Sommer 2007 geschlossen worden. Jetzt ist es nicht wiederzuerkennen. **Video**

Es ist ein vernichtendes Urteil für die Gemeinde Schönau am Königssee: im Sommer 2007 wird eine zu hohe Keimbelastung im Schornbad festgestellt. Das Freibad wird vorerst geschlossen und ist es bis heute.

Der Gemeinderat hat sich damals aber schnell darauf geeinigt, dass das Bad saniert werden muss. Die Detailplanung zog sich dann etwas länger hin. Doch seit dem Frühjahr wird im Schornbad fleißig gebaut.

Insgesamt vier Millionen Euro will die Gemeinde in das Freibad investieren. 800 Quadratmeter Wasserfläche, zwei Sprungbretter, eine Großrutsche, eine Breitrutsche und kleine Attraktionen soll das Schornbad nach der Sanierung zu bieten haben. Die Eröffnung soll im Mai 2010 sein.

Bauarbeiten im Schornbad

„Dieser Termin wird wohl auch zu halten sein“, ist sich Bürgermeister Stefan Kurz sicher. „Es müssen noch die Rutschen montiert und die Außenflächen gestaltet werden, aber das Wasser ist schon in den Becken.“

Ein Probebad vorab hat der Bürgermeister zwar abgelehnt, aber er ist sich sicher, dass das sanierte Schornbad ein sehr attraktives Bad wird.

Mehr zum Schornbad:

Nur kleine Probleme in Schönau am Königssee

Schornbad soll in neuem Glanz erstrahlen

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser