Keine Rösserschau beim Kohlhiasl

+
Der Schhönauer Rosstag wurde abgesagt und findet erst wieder 2012 statt.

Schönau am Königssee  - Der seit 25 Jahren stattfindende Rosstag in Schönau am Königssee wurde zum ersten Mal abgesagt. Eine Konzeptänderung soll eine Verbesserung bringen.

Der Schönauer Rosstag des Reit- und Fahrvereins Schönau/Königssee ist für dieses Jahr abgesagt. Dies bestätigte der Vorsitzende Franz Stanggassinger auf Anfrage: „Ja, die Veranstaltung ist gestrichen und wird erst 2013 das nächste Mal stattfinden“.

Die 26. Auflage des Rosstages wäre für den August geplant gewesen. In Zukunft wird die Veranstaltung nur noch alle zwei Jahre durchgeführt, sagte Stanggassinger. Ein Grund sei das nachlassende Interesse der Besucher. „Von Jahr zu Jahr kamen weniger Gäste, die Umsätze sanken“, weiß der Vorsitzende. „Hätte die Gemeinde Schönau am Königssee nicht immer einen finanziellen Zuschuss gegeben, hätte unser Verein draufgezahlt“.

So seien jedes Jahr „wenigstens 200 Euro“ übriggeblieben. Angesichts des „Mordsaufwands“, der hinter der Veranstaltung steckt, rechne sich das nicht mehr. Ganz so einfach wollte er den Rosstag aber nicht aufgeben. Ursprünglich hatte es bereits einen August-Termin für 2012 gegeben. „Wir wollten die Bewirtung eigenständig übernehmen“. Herausgestellt habe sich dann aber, dass man mehr Vorlaufzeit benötigen würde. „Vereinsintern haben wir uns also dazu entschieden, nur noch alle zwei Jahre zum Kohlhiasl-Feld zu laden“, so Stanggassinger.

So soll auch das Interesse der Besucher wieder gesteigert werden. Allein im letzten Jahr hatten 80 Reiter und 22 Kutschen mitgewirkt, 1000 Zuschauer verfolgten damals den Festzug durch die Oberschönau. Ein groß angelegtes Nachmittagsprogramm mit Kranzlstechen und Parallelslalom sollte die Besucher, vor allem Urlaubsgäste, unterhalten. Der nächste Schönauer Rosstag wird am Sonntag, 18. August 2013 stattfinden.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser