Wird der Bürgerentscheid zugelassen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau - Am Dienstag fällt die Entscheidung im Gemeinderat: Im Streit um das umstrittene Hotelprojekt wird über das Bürgerbegehren gesprochen.

Im Gemeinderat Schönau am Königssee dreht sich heute alles um ein umstrittenes Hotelprojekt am Königssee. Das Gremium entscheidet heute, ob ein Bürgerbegehren zu dem Thema zulässig ist.

Vor knapp einem Monat übergaben die Verantwortlichen der Bürgerinitiative Königssee knapp 860 Unterschriften an Schönaus Bürgermeister Stefan Kurz. Innerhalb weniger Tage kamen die Unterschriften zusammen. Die Unterzeichner wehren sich gegen zwei geplante Hotels am Ufer des Königssees.

Lesen Sie auch:

Bürgerentscheid in Schönau rückt näher

Mit Unterschriften gegen Hotel

Wird das Ufer des Königssees verschandelt?

Nach Ansicht der Projektgegner sind die Planungen deutlich zu massiv. Damit würde das Ufer verschandelt, so das Argument. Die Gemeinde prüfte die Unterschriften in den vergangenen Wochen. Mindestens 420 müssen gültig sein, dann kommt es zu einem Bürgerentscheid.

Auf der heutigen Sitzung des Gemeinderats wird auch ein Vertreter der Bürgerinitiative sprechen. Er wird die genauen Gründe für das Begehren vortragen. Ist es zulässig, legt der Gemeinderat heute auch gleich den Termin für die Durchführung des Bürgerentscheids fest.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Schönau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser