Überhitzer Ofen verursachte Wohnungsbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau - Ein Wohnungsbrand ging am Samstagmittag glücklicherweise glimpflich aus: Eine ältere Frau (76) konnte sich ins Freie retten. *Neu: Fotos*

Wegen eines Wohnungsbrands in einem alten Bauernhaus mussten am Samstagmittag Feuerwehr, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk (THW) und Polizei in die Holzlobstraße im Schönau am Königssee ausrücken. Insgesamt waren 80 Einsatzkräfte und 16 Fahrzeuge im Einsatz.

Vor Ort konnte die Einsatzleitung dann rasch Entwarnung geben: Die ältere Bewohnerin war laut BRK´während ihres Mittagsschlafs wegen des Brandgeruchs aufgewacht, hatte sofort einen Notruf abgesetzt und sich selbst ins Freie gerettet. Nach Angaben der Polizeiinspektion Berchtesgaden war es ihr Sohn, der vor Kurzem noch eine Branmeldeanlage auf das Haus gebaut hatte, der seine Muter aus der Wohnung holte.

Ein Teil der anrückenden Kräfte konnte deshalb noch auf der Anfahrt wieder umkehren. Die Atemschutzgeräteträger mussten den genauen Brandherd erst suchen und konnten das Feuer dann rasch bekämpfen.

Glimmbrand in altem Bauernhaus

Die Bewohnerin wurde vom Roten Kreuz auf eine mögliche Rauchgasvergiftung hin untersucht, fuhr aber nicht mit ins Krankenhaus.

Ursache für den Brand war ein überhitzter Kachelofen, der die „Strohdämmung“ zwischen den Holzwänden entzündete.

Quelle: Pressemitteilung BRK Berchtesgadener Land/Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser