Ladenschluss: Protest am Königssee

+

Schönau am Königssee - Ein schlichter Holzsarg steht vor einem Sportgeschäft in der Seestraße am Königssee. Eine erneute Protestaktion:

Lesen Sie auch:

„Eine super Aktion“, sagt ein Königssee-Besucher und unterschreibt die ausgelegte Liste. Die Nerven der Geschäftsinhaber liegen blank. 50 Jahre gab es am Königssee, einem der beliebtesten Tourismusorte in Deutschland, einen Sonntags- und Feiertagsverkauf. Dieser wurde nun per Bescheid vom Landratsamt Berchtesgadener Land untersagt.

Ein Sarg als Zeichen des Protests

Die Ladenbesitzer sind empört, die Gäste verstehen nicht, warum so mancher Betrieb nicht mehr geöffnet haben darf. „Ich komme am Wochenende nicht mehr an den Königssee“, sagt etwa Marion Krebs aus Hassloch und ist wütend. „Wir kann man nur so dumm sein und die eigenen Gäste mit Schließungen vergraulen“, sagt ein Herr aus Nordrhein-Westfalen.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser