Königsseer Geschäfte blieben geschlossen

+

Schönau am Königssee - „Ich hab' die Schnauze voll von Deutschland“. Das sagt Franz Schön, Geschäftsinhaber des „Königsseer Sportladl“ in der Seestraße am Königssee.

 Am Sonntag blieb Schöns Geschäft das erste Mal seit langem geschlossen. Wie auch so manch anderes. Die Touristen sind empört. „Vollkommen unverständlich“, sagt eine Dame aus Hessen kopfschüttelnd. Ein Großteil der 30 Läden darf an Sonn- und Feiertagen nicht mehr öffnen.

Geschäfte am Königssee hatten "dicht gemacht"

Das hat das Landratsamt Berchtesgadener Land verfügt, da im Vorfeld zahlreiche Anzeigen und Hinweise von anonymer Seite eingegangen waren. Bis zu 30 Prozent Umsatzeinbußen befürchten die Geschäftsleute. Die Bescheide des Landratsamts sind zwar noch nicht alle bei den Ladeninhabern eingegangen, erwartet werden sie aber im Laufe dieser Woche.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser