Waghalsiger Versuch für den guten Zweck

+

Schönau - Wir schwimmen für einen guten Zweck“, sagt Dr. Michael Horn, Kinderarzt aus Berchtesgaden. Zusammen mit seiner Tochter will er durch den Königssee schwimmen.

Zusammen mit seiner Tochter Leonie wagt er am Mittwoch, 1. August, den Versuch, den Königssee zu durchschwimmen. 5,5 Kilometer Schwimmstrecke bei derzeit kühlen 16 Grad See-Temperatur. 20.000 Euro Spendengelder wollen Vater und Tochter zusammenbekommen.

„Das wird wohl zu schaffen sein“, sagt der Kinderarzt. Noch ist er zuversichtlich. Er weiß aber, dass die 5,5 Kilometer nicht so einfach wegzustecken sind. „Ich werde an meine Grenze gehen müssen“. Zumal der Königssee erfrischend kühl daherkommt. Maximal zweieinhalb Stunden will das Ramsauer Duo benötigen. Gestartet wird in St. Bartholomä, mitten im Nationalpark Berchtesgaden. „Ich habe alles abgeklärt“, sagt Horn. Mit dem Nationalparkchef etwa, Dr. Michael Vogel, hat er telefoniert, gefragt, ob das Schwimmen erlaubt ist. Die Zustimmung hat er erhalten. Damit auch nichts schief geht, holen sich die Horns Verstärkung – und zwar ins Boot. In ein Ruderboot, das zur Sicherheit als Begleitungfahrzeug mitfährt. „Natürlich dürfen wir den Schiffsverkehr auf dem See nicht stören“, weiß Michael Horn. Angeleiert hat er die Sache als aktueller Präsident des Rotary Clubs Bad Reichenhall-Berchtesgaden. „Wir brauchen finanzielle Mittel, die wir für den guten Zweck spenden können“, sagt er. Und da kam ihm der Schwimmvorschlag seiner Tochter gerade gelegen. Zwei Projekte sollen mit der ungewöhnlichen Aktion unterstützt werden. 10.000 Euro fließen dem Kriseninterventionsteam Berchtesgadener Land zu, weitere 10.000 Euro werden in den Neubau einer Geburtshilfestation in Techmian, Ghana, gesteckt. „Uns ist es wichtig, dass wir als Rotarier sowohl vor Ort, als auch international gute Dienste leisten können“, so der Kinderarzt, dessen Eifer kaum zu bremsen ist. Die Schwimmer werden gegen 17.00 Uhr an der Seelände am Königssee erwartet. Ab 15.30 Uhr stellen sich dort Helmut Langosch vom Kriseninterventionsdienst und Dr. Henner Kraus von den German Rotary Volunteer Doctors Fragen zu den Spendenprojekten. kp

Spendendaten: Kontonummer: 8888; BLZ: 710 500 00; Sparkasse Berchtesgadener Land; Empfänger: Unterstützungsverein Rotary; Verwendungszweck: Königsseeschwimmer.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser