Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bürgerbegehren gegen Parkhotel

Schönau - Die umstrittenen Hotelplanungen am Königssee könnten tatsächlich zu einem Bürgerbegehren führen. Inzwischen hat sich eine Bürgerinitiative gegründet.

Die Bürgerinitiative hat es sich zum Ziel gesetzt, die aktuellen Hotelplanungen zu verhindern. Die Bürger halten vor allem die Pläne für ein großes, neues Parkhotel am Königssee für "städteplanerisch bedenklich". Da die Planungen schon ziemlich weit fortgeschritten sind, sieht die Initiative keine andere Möglichkeit mehr als ein Bürgerbegehren. Genau das soll in den nächsten Wochen geplant werden.

Zum Sprecher der Initiative wurde übrigens Klaus Gerlach gewählt. Er kämpfte im vergangenen Jahr mit einer anderen Initiative gegen eine Bebauung des Kressenfeldes in Bischofswiesen.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare