Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Christoph 14" im Einsatz

Notruf! Wasserwacht am Königssee gefordert

Schönau am Königssee - Ein Notruf eines 34-Jährigen ging am Dienstag bei der Wasserwacht ein. Zur Rettung des Patienten musste sogar Rettungshubschrauber "Christoph 14" ran.

Am Dienstagnachmittag gegen 13.20 Uhr ging ein Notruf von der Halbinsel St. Bartholomä am Königssee ein, wo ein akut intern erkrankter 34-jähriger Mann aus Schwaben medizinische Hilfe brauchte. Die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ versorgte den Patienten notärztlich, der daraufhin zusammen mit zwei Begleitern und zwei Hunden mit dem Rettungsboot der BRK-Wasserwacht zur Seelände zurückgefahren wurde.

Da sich sein Zustand wieder verschlechterte, wurde er von dort aus per Rettungswagen in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht. Fünf ehrenamtliche Wasserretter waren gut eine Stunde lang im Einsatz.

Pressemitteilung BRK-Wasserwacht Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa